Home > Allgemein > Bio Produkte fĂĽr das Baby

Bio Produkte fĂĽr das Baby

cc by flickr/ @spreadshirt

Bio-Produkte für Babys finden mittlerweile hohen Absatz, da immer mehr Eltern Wert darauf legen, Ihren Kindern nur das Beste zu geben. Dabei kaufen diese nicht nur Bio-Nahrung, sondern auch mitunter beliebte Bio-Möbel für das Babyzimmer ihrer Kleinen. Jedoch stellt sich die Frage, wie sinnvoll dies überhaupt ist.

Bio-Nahrung
Bio Nahrung ist recht teuer, da sie besonders angebaut wird. Dabei sind sehr viele Richtlinien einzuhalten, die zum einen beeinhalten, dass keine Pflanzenschutzmittel benutzt werden dürfen, und zum anderen klare Vorschriften beim Anbau vorweisen. Somit ist Bio-Anbau deutlich ineffizienter als konventioneller, sodass auch die Preise entsprechend höher sind. Doch muss Bio fürs Baby wirklich sein? Die Vorteile von Bio-Nahrung liegen klar auf der Hand: Bio-Ware enthält deutlich weniger Schadstoffe, was besonders stark hervorgehoben werden muss, da gerade Säuglinge empfindliche auf Schadstoffe reagieren. In Bio-Ware, beispielsweise in Gemüse und in Früchten, befinden sich jedoch fast keine Schadstoffe.
Auch von der anderen Seite kann man Bio-Nahrung positiv betrachten. Denn Forschungen ergaben, dass Bio-Produkte mehr Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Mineralstoffe enthalten. Ganz im Gegensatz zu normalem Obst und Gemüse. Insofern wird auch von den Verbraucherzentralen inzwischen empfohlen auf Bio-Kost zurückzugreifen.

Bio-Möbel für das Babyzimmer

Weiterhin sind auch sogenannte Bio-Möbel, die in besonderem MaĂźe extra fĂĽr Babyzimmer geeignet sind, bei Eltern sehr beliebt. Denn viele Eltern machen sich darum sorgen, dass sich in ĂĽblichen Möbeln Schadstoffe befinden können, die schädlich fĂĽr ihr Kind sind. GeprĂĽfte Möbel erhalten das “Ă–ko Control Siegel”, welches die erfolgreiche SchadstoffprĂĽfung eine Produktes auszeichnet. Dennoch bleibt die elementare Frage offen, ob geprĂĽfte Möbel fĂĽr Babyzimmer wirklich notwendig sind. Diese Frage kann durchaus mit “Ja” beantwortet werden. Denn Bio-Möbel entstehen aus Holz, das aus heimischen Forstwirtschaften entstammt. Dementsprechend werden dort im Gegensatz zur Forstwirtschaft im Regenwald, aus dem normale Möbel stammen, keine Pestizide oder Wachstumsbeschleuniger verwendet, die hochgiftig sein können. Zudem wird dem Verfall des Holzes entgegengewirkt, indem bestimmte Versiegelungen oder Lacke verwendet werden, die zu starken Belastungen der Lungen fĂĽhren können, wobei diese Lacke aus Erdöl hergestellt werden – ein begrenzter Rohstoff.

KategorienAllgemein Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks