Home > Whats hot & Whats not > “Frozen” – der Animationskracher erscheint noch 2013!

“Frozen” – der Animationskracher erscheint noch 2013!

Mit „Toy Story“ und „Das große Krabbeln“ hat in den kalifornischen Pixar Studios einst alles begonnen. Nun wird seit längerem über das neueste Meisterwerk diskutiert. „Frozen“ – so der bislang wenig kommentierte Titel, soll 2013 erscheinen!

Idee und Charaktere

Seit dem ersten animierten Langfilm aus dem Jahr 1995 mit Cowboy Woody landete die berühmte Unterabteilung von Walt Disney große Publikumserfolge. Mit Spezialisierung auf vollständig am Computer produzierte Filme setzt Pixar wieder einmal auf eine Vorlage von Hans Christian Andersen.

Nachdem Andersen bereits Disneys „Arielle, die Meerjungfrau“ inspiriert hatte, dient die Geschichte „Die Schneekönigin“ als Vorlage für Pixar. Ob auch hier ein Mädchen einen von der Schneekönigin entführten Kameraden suchen soll, bleibt offen. Nach neuen Meldungen soll sich die Arbeit des Medienkonzerns immer weiter von Andersens Story entfernen.

„Frozen“ – ein Hit fĂĽr den Winter 2013?

Über den neuen Film „Frozen“ sind bislang nur wenige Informationen an die Öffentlichkeit gedrungen. Unter anderem ist neben Skizzen auch ein Concept Art Image erschienen, das vielversprechend aussieht. Dabei scheint die Arbeit an „Frozen“ das Projekt „The Good Dinosaur“ weiter nach hinten zu schieben. Erscheinen soll „Frozen“ aber nach aktuellen Angaben passend in einem Wintermonat. Filmstart ist der 28. November 2013. Die älteren Titel der Pixar Studios können über einen Versandshop bezogen werden.

Inhaltsangabe zu „Frozen“

Gleich zwei Regisseure zeichnen für „Frozen“ verantwortlich. Nachdem bekannt wurde, dass Jennifer Lee als Co-Regisseurin mitwirken wird, ist über den Inhalt weiterhin nur wenig bekannt. Es soll um ein Mädchen namens Anna gehen. Erste Skizzen deuten darauf hin, dass Anna vermutlich von einem Schneemann begleitet wird. Nachdem sie von ihrer bösen Schwester Elsa verflucht wird, versucht sie den Fluch auf einer Reise durch märchenhafte Eislandschaften allen Widrigkeiten zum Trotz abzuwenden.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks